Driver® San Francisco

Releasedatum: 2 September 2011

Herausgeber: Ubisoft

Entwickler: Ubisoft Reflections

12
www.usk.de
  
Erhältlich für:
PS3™
Genre:
Action
Spieler:
1 - 2

John Tanner stürzt sich erneut in eine hartnäckige Fahndung – dieses Mal begibt er sich auf die Straßen der legendären Stadt San Francisco, die für Verfolgungsjagden wie geschaffen sind.

  • Hier dreht sich alles ums Autofahren, denn es gilt, ein über 300 Kilometer umfassendes Straßennetz zu erkunden.
  • Während du dein Ziel verfolgst, kannst du blitzschnell dein Fahrzeug wechseln und unterwegs Entscheidungen treffen.
  • Erlebe stundenlangen Spielspaß mit über 60 Missionen, 120 lizenzierten Autos und einem kooperativen Multiplayer-Modus.

Teilen

Google+

So spielt es sich

Benzin im Blut

Präsentation

Benzin im Blut

In Driver: San Francisco für PlayStation 3 haut es dir nicht nur Funken, sondern auch Seitenspiegel, Stoßstangen, Frontflügel und sogar ganze Autos um die Ohren. Im Rückwärtsgang. John Tanners PS3-Debüt lässt ihn in der ultimativen Stadt für Verfolgungsjagden, San Francisco, mit Vollgas frontal auf einen Superkriminellen zurasen.

Driver: San Francisco wirkt so echt, dass du fast schon den Geruch von Benzin und verbrannten Reifen in der Nase hast. Das ist nicht weiter überraschend, denn als Inspiration dienten schließlich der Klassiker Bullitt mit Steve McQueen, der ebenfalls in San Francisco spielt und die packendsten Verfolgungsjagden enthält, die je im Kino zu sehen waren, und eine Reihe weiterer Polizeidramen aus den 70er-Jahren.

Gassen sind mit achtlos abgelegten Kartons verstopft, weggeworfene Zeitungen flattern im Wind, Seitwärts-Drifts sind als körnige Aufnahmen zu sehen - und die Sonne durchbricht die für San Francisco so typischen Nebelschwaden. Doch was wäre all das ohne die tatsächlichen Helden dieses Spiels, den über 100 legendären Autos?

Tanners eigener fahrbarer Untersatz, ein knallgelber Dodge Challenger von 1970, teilt sich die Straßen mit Ford Mustangs, Chevrolet Corvettes und mehreren europäischen Luxusflitzern, darunter Maseratis und McLarens. Auch James Bond widerfährt eine Huldigung im Spiel: Im Collector Pack von Driver: San Francisco ist sein berühmter Aston Martin DB5 von 1963 vertreten, und die Soundeffekte wurden in den englischen Pinewood Studios aufgenommen, denen wir 007 verdanken.

Kein Wunder, dass der Drehzahlmesser in Driver: San Francisco kaum aus dem roten Bereich herauskommt! Setz dich ans Steuer und drück mit PS3 das Gaspedal durch.

Dramatische Verfolgungsjagden

Gameplay

Dramatische Verfolgungsjagden

Zu Beginn von Driver: San Francisco liegt der verdeckte Ermittler John Tanner noch in einem Koma, das er seinem Erzfeind Charles Jericho zu verdanken hat. Es ist kaum zu glauben, aber Tanners Nahtoderfahrung hat ihm die Fähigkeit, in die Körper beliebiger Fahrer zu schlüpfen, eingebracht - ein Vorgang, der sich Shiften nennt. So ist er in der Lage, Jericho aufzuspüren, und zwar mit legalen und illegalen Mitteln.

Durch Drücken der X-Taste wechselst du von der Fahreransicht in die Vogelperspektive. Unter dir siehst du Hunderte von Fahrzeugen, die von so hoch oben wie bunte Ameisen aussehen, und kannst noch in der Luft entscheiden, in welches Fahrzeug du versetzt werden möchtest. Die verschiedenen Missionen und Mutproben sind auf der Karte vermerkt, sodass die Entscheidung über den Spielverlauf einzig und allein bei dir liegt.

Vielleicht lässt du dich ja zu einem albernen Checkpoint-Rennen in Strandbuggys durch die Stadt verleiten oder entschließt dich, in ein Polizeiauto zu wechseln und dich an die Verfolgung von Fahrern zu machen, die die Straßen für illegale Rennen nutzen. In manchen Missionen kommst du nur weiter, wenn du mithilfe von Rapid Shift (schnellem Shiften) ohne Zeitverzögerung zwischen Fahrzeugen wechselst, um mehrere Ziele auf einmal anzugreifen, z. B. Tanklastzüge, an denen Sprengstoff angebracht wurde, oder Luxusflitzer, die einem Gefängniswagen an der Stoßstange kleben.

Während du Schurken von San Franciscos verschlungenen Straßen rammst und mit quietschenden Reifen durch enge Kurven jagst, kommst du der Vereitlung von Jerichos schrecklichem Plan immer näher - und schließlich sind im Rückspiegel nur noch schmorende Reifen und die Wracks von ein für alle Mal erledigten Gangsterbossen zu sehen.

Schneller, als das Gesetz erlaubt

Mehrspieler

Schneller, als das Gesetz erlaubt

Steile Hügel, chaotische Kreuzungen und kurvige Highways: Driver: San Francisco hat alles, was du für halsbrecherische Multiplayerennen brauchst, ohne dass du dabei um deinen Führerschein bangen musst.   

In 19 Multiplayermodi kannst du andere Autos rammen, riskante Ausweichmanöver üben und im Affentempo durch die Gegend jagen. Über das PlayStation Network stehen dir außerdem Action am geteilten Bildschirm und weitere wilde Online-Optionen zur Verfügung. Du kannst gemeinsam mit bis zu sieben Freunden kriminelle Gangs herausfordern oder auch gegen die anderen antreten. Durch die Möglichkeit, auf Tastendruck das Auto zu wechseln, bekommen die verschiedenen Rennarten außerdem einen leicht strategischen Touch.

Im Capture the Flag-Modus muss ein Team eine Flagge vor den gierigen Krallen der Rivalen verteidigen. Das Problem ist nur, dass du nie weißt, woher der nächste Angriff droht, da deine Gegner einfach von einem Auto ins nächste schlüpfen. Im Fangen-Modus wird auf die Flagge verzichtet und es entsteht stattdessen eine äußerst destruktive Version des Kinderspiels Fangen, bei der ein Fahrer zum Gewinnen den rasanten Angriffen länger ausweichen muss als die anderen.

Im Modus Freie Fahrt peppt die Fähigkeit, in jedes beliebige Fahrzeug zu wechseln und es in ein Polizeiauto zu verwandeln, das klassische Räuber-und-Gendarm-Spiel um einiges auf. Dagegen geht es im Trailblazer-Modus um Präzision: Du musst versuchen, an einem Safety Car dranzubleiben, während es sich durch die hektischen Straßen von San Francisco schlängelt.

Egal, in welchem Multiplayermodus du in Driver: San Francisco an den Start gehst, du wirst sie alle genauso vielfältig und rasant finden wie John Tanners Einzelspielerkampagne. Fang einfach an und sieh zu, wie auf PS3 glänzende Karossen mächtig zerbeult werden.

Vielleicht gefällt dir auch

Driver

Driver

Genre: Action
Releasedatum: 14 August 2008
6
Split/Second: Velocity

Split/Second: Velocity

Genre: Racing
Releasedatum: 21 Mai 2010
6
Driv3r

Driv3r

Genre: Action
Releasedatum: 25 Juni 2004
ps2