Alias

PS2
Alias packshot en
Releasedatum: 7 April 2004
Entwickler: Acclaim Entertainment
Herausgeber: Acclaim Entertainment

Überblick

Alias-Fans, Ohren spitzen! Das offizielle Spiel zum gleichnamigen Spionage-Serien-Hit aus den USA, erobert die PS2

In den USA löste Alias einen regelrechten Kult um die Spionage-Serie aus und heimste jede Menge Preise ein. Mit einem flotten Sprung hinein in die PS2-Welt, lehnt sich das Stealth-Action-Spiel sehr an die Handlung und an das Skript der Serien-Autoren an. Ganz im Zentrum stehen die Heldentaten des mutigen Teenagers Sydney Bristow (Jennifer Gamer). Am Tag ist sie College-Studentin, nachts geht sie zu den Schlapphüten und ist CIA-Super-Agentin. Im Endeffekt ist Alias das weibliche Pendant zu James Bond, nur mit besseren Perücken. Ach ja, Sydney ist eigentlich eine Dopppelagentin und operiert vom Inneren der ,SD-6"-Abteilung. Ihr Ziel: diejenigen Agenten-Schurken auszuschalten, die für die Ermordung ihres Partners verantwortlich sind. Kompliziertes Zeugs, oder? Aber ihr werdet schon sehen: Schafft ihr erstmal den Einstieg, kommt ihr nicht mehr aus dem Spiel raus. Ehrenwort!

Ihr übernehmt die Kontrolle der leicht verbitterten Geheimdienst-Agentin Sydney. Dabei werdet ihr mit einer Vielzahl an Missionen betraut, deren Schwerpunkt mehr auf geräuschlosem Vorgehen und weniger auf Randale liegt. Für euch gibt es dabei hübsche Gelegenheiten, eure Gerätschaft auszutesten und euch gut zu maskieren. Nur keine Angst: Ihr würdet nicht in einem Alias-Spiel sein, wären da nicht die vielen Situationen, wo ihr hohe Kicks, Karate-Schläge und weitere Martial-Arts-Fähigkeiten am Feind austesten könnt. Klinkt euch in Faustkämpfe mit einer vielfältigen Gegnerschaft ein, platziert perfekte 360-Grad-Kicks in die Hackfressen hinterlistiger CIA-Agenten und benutzt dabei Gegenstände aus dem Alltagsgebrauch.

OK. Vergleiche zu Splinter Cell und MGS sind nicht abwegig. Nur, Alias' Mix aus Spionage und Action verfügt über einen einzigartigen Split-Screen-Kamera-Stil. Dies hebt das Spiel ganz leicht von den übrigen Vertretern des Genres ab. Stellt euch das so vor: Wenn Sydney ihre Umgebung auskundschaftet und ihr Ziel sucht (meistens ein lebenswichtiger Gegenstand für den Geheimdienst, etwa eine Computer-Diskette), teilt sich der Bildschirm in zwei Bildsegmente. Eine Hälfte verfolgt Sydney, die andere gewährt euch mit einem handlichen Blickfenster den Überblick über Hindernisse. Übrigens verbringt Sydney einen Haufen Zeit mit Spionage. Sie verkleidet sich als Kellnerin und schlüpft in alle möglichen anderen Rollen. Schliesslich muss sie in die Top-Etagen des Nachrichtendienstes hinein gelangen und die Tölpel dort oben davon überzeugen, ihr wichtige Geheiminformationen preiszugeben. Also, einerseits habt ihr genügend zu tun, so dass sogar die weniger aufmerksamen Kandidaten unter euch keine Probleme haben werden, am Ball zu bleiben, aber andererseits geht es darum, den Ball flach zu halten und sich mit gesundem Menschenverstand an die unterschiedlichen Levels zu machen.

 

  • Ist angelehnt an die ursprüngliche Handlung und das Skript der Autoren der gleichnamigen Serie


  • Abwechslungsreicher Mix aus Stealth-Elementen und Martial-Arts-Action


  • Einzigartiger Stil aufgrund einer Split-Screen-Kamera


  • Benutzt herumliegende Gegenstände, um euch eigene Waffen zu basteln


 


Teilen

Google+

Werde Fan auf Facebook!

Werde Fan auf Facebook!

Klicke auf "Gefällt mir" und geniesse die heißesten News, exklusive Gewinnspiele und Diskussionen mit anderen PlayStation Fans.

Ab zur FanPage ...

Der PlayStation Eventkalender

Der PlayStation Eventkalender

Der Eventkalender verschafft dir einen Überblick über anstehende Community-Nächte und tolle Festivals in deiner Umgebung.

Jetzt reinschauen